Statistik

159.350Besucher gesamt
1Besucher heute
63Besucher gestern
529Besucherrekord
1Im Moment online
473Maximal online
646.759Seitenaufrufe
23.08.2009Zählerstart am
 

RSS Feeds

Startseite

Wissenswertes

Termine

MoDiMiDoFrSaSo
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

 

Rechtliches

Paläo-SETI Glossar switch to English language keinen Seitencache mehr benutzen Infospalte auf der rechten Seite ausblenden auf das dynamische Seitenlayout wechseln keine Wikipediabegriffe automatisch verlinken keine Begriffe automatisch verlinken 

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ Alle  

Osireion

Das Bild anklicken, um es zu vergrössern
Das Osireion
© Tatjana Ingold

Das Osireion gehört zum archäologischen Ausgrabungsfeld von Abydos rund 500 Kilometer südlich von Kairo. Das Osireion wurde 1903 von Margaret A. Murray entdeckt und zwischen 1911 und 1926 ausgegraben. Einer ägyptischen Legende nach soll hier der Kopf des Gottes Osiris  begraben worden sein. Die monolithischen Überreste des Grabes liegen in einer Grube hinter dem Tempel von Abydos rund zehn Meter tiefer als der Tempel selbst.

Eine im 20. Jahrhunder errichtete Treppe führt in die Anlage hinein, die oft mit eindringendem Nilwasser gefüllt ist. Auffallend ist der enorme Gegensatz zwischen dem mit vielen Reliefs geschmückten Sethos-Tempel und dem Osireion. Bei letzterem sind über 50 Tonnen schwere Diorit blöcke fugenlos und millimetergenau verbaut worden. Keine Rasierklinge passt in die Zwischenräume. Deren Verarbeitung erinnert an den Taltempel der Chephren-Pyramide . Hier scheint die technische Entwicklung auf den Kopf gestellt, denn das Osireion, welches wesentlich älter als der Sethos-Tempel ist, weist eine deutlich perfektere Bearbeitungsweise auf.