Statistik

155.434Besucher gesamt
40Besucher heute
58Besucher gestern
529Besucherrekord
1Im Moment online
473Maximal online
625.344Seitenaufrufe
23.08.2009Zählerstart am
 

RSS Feeds

Startseite

Wissenswertes

Termine

MoDiMiDoFrSaSo
 010203 Einträge am 4. August 2017Seit 12 Tagen vorbeiUlrich Dopatka (66)  0506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

 

Rechtliches

Paläo-SETI Glossar switch to English language keinen Seitencache mehr benutzen Infospalte auf der rechten Seite ausblenden auf das dynamische Seitenlayout wechseln keine Wikipediabegriffe automatisch verlinken keine Begriffe automatisch verlinken 

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ Alle  

Embryologische Scheibe

Das Bild anklicken, um es zu vergrössern
Die embryologische Scheibe
© Erich von Däniken

Bei der aus Kolumbien stammenden Embryologischen Scheibe (auch "Genetische Scheibe" genannt) handelt es sich um eine runde Platte aus schwarzem Lydit gestein mit einem Durchmesser von 22cm und einem Gewicht von etwa 2 Kilo. Vorder- und Rückseitige sind mit reliefartig gestalteten Bildmotiven versehen und einzelnen Ornamenten, die durch lotrechte Striche getrennt sind.

Dr. Algund Eenboom ist der Ansicht, dass diese Scheibe die Entwicklung des menschlichen Lebens abbildet. Die Gravuren auf der einen Seite können als männliches Spermium und weibliche Eizelle vor und nach der Befruchtung gedeutet werden, während die andere Seite die Entwicklung vom frühen embryonalen Stadium über die geschlechtliche Spezifizierung bis zum weiterentwickelten Embryo mit den charakteristischen weit außenliegenden Augen abbildet.

Die Entstehungszeit dieser Scheibe wird in eine prähistorische Epoche datiert. Fraglich ist, wie unsere Vorfahren ohne entsprechende Mikroskope zu einem derartigen biologischen Wissen gelangen konnten. Die Embryologische Scheibe ist in der Ausstellung "Unsolved Mysteries" zu sehen.