Statistik

155.822Besucher gesamt
42Besucher heute
69Besucher gestern
529Besucherrekord
0Im Moment online
473Maximal online
627.698Seitenaufrufe
23.08.2009Zählerstart am
 

RSS Feeds

Startseite

Wissenswertes

Termine

MoDiMiDoFrSaSo
 010203 Einträge am 4. August 2017Seit 18 Tagen vorbeiUlrich Dopatka (66)  0506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

 

Rechtliches

Paläo-SETI Glossar switch to English language keinen Seitencache mehr benutzen Infospalte auf der rechten Seite ausblenden auf das dynamische Seitenlayout wechseln keine Wikipediabegriffe automatisch verlinken keine Begriffe automatisch verlinken 

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ Alle  

Pisco

Das Bild anklicken, um es zu vergrössern
Der Kandelaber von Pisco
© Erich von Däniken

In der Bucht von Pisco in Peru befindet sich an einem Berghang eine 180 lange und 70 Meter breite Scharrzeichnung, die "Candelabro", "Dreizack der Anden" oder "Tres Cruces" genannt wird. Die einzelnen Säulen des Dreizacks sind bis zu 3,80 m breit. Bis heute sind die Urheber des mächtigen Candelabros am Küstenhang von Paracas  ungeklärt. Wie alt das in den Wüstenboden gekerbte Bild ist und für welchen Zweck es angelegt wurde, ist bis heute unbekannt. In der Literatur ist oft zu lesen, der Dreizack zeige exakt in Richtung Nazca. Dies stimmt so nicht, denn eine exakte Fortführung der drei Zeiger führt rund 250 Kilometer an der Hochebene vorbei.