Statistik

155.822Besucher gesamt
42Besucher heute
69Besucher gestern
529Besucherrekord
0Im Moment online
473Maximal online
627.698Seitenaufrufe
23.08.2009Zšhlerstart am
 

RSS Feeds

Startseite

Wissenswertes

Termine

MoDiMiDoFrSaSo
 010203 Eintršge am 4. August 2017Seit 18 Tagen vorbeiUlrich Dopatka (66)  0506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

 

Rechtliches

Palšo-SETI Glossar switch to English language keinen Seitencache mehr benutzen Infospalte auf der rechten Seite ausblenden auf das dynamische Seitenlayout wechseln keine Wikipediabegriffe automatisch verlinken keine Begriffe automatisch verlinken 

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ Alle  

Atlantis

Das Bild anklicken, um es zu vergrŲssern
Fantasiekarte von Atlantis
© Wikipedia 

Der griechische Philosoph Platon  (427-347 v.Chr.) hat mit seinen Dialogen "Kritias" und "Timaios" ein R√§tsel hinterlassen, welches bis heute nicht gel√∂st werden konnte: gab es den legendenumwobenen Inselkontinent Atlantis und wenn ja - wo lag dieser einst?

Das pr√§chtige Atlantis habe 9000 Jahre vor Platons Zeit "jenseits der S√§ulen des Herakles " im Atlantischen Ozean existiert und soll gr√∂√üer als Libyen und Asien gewesen sein. Die Bewohner ("Atlanter") seien eine hoch entwickelte Zivilisation gewesen, die ihren Einfluss auf alle Mittelmeerv√∂lker bis hin nach Athen ausdehnten. Sie kannten ein zu Platons Zeiten unbekanntes Material mit dem Namen "Oreichalkos " bzw. "Orichalcum" (Goldkupfererz), welches sie nach Gold am meisten sch√§tzten.

Die Herrscher von Atlantis seien urspr√ľnglich Abk√∂mmlinge des Gottes Poseidon  gewesen, die aufgrund der h√§ufigen Verbindung mit Sterblichen ihre G√∂ttlichkeit verloren. Als Machtgier und Habsucht √ľberhand nahmen, wollte Zeus  - der Gott der G√∂tter - sie durch Strafe z√ľchtigen und zur Besinnung bringen. Atlantis soll schlie√ülich durch gewaltige Erdbeben und √úberschwemmungen √ľber Nacht im Meer versunken sein.